Turnfest Emmenbrücke 2014

  • News Datum: 06.07.14
  • Author: admin

Bei Mondschein auf den Parkplätzen der Turnhalle Guntershausen,
als bereits erste Fahrzeuge auf diese sausen.
Manch einer war sportlich früh,
und diese dachten: Lukas, du faule Sau - Hü!

Testosterongeladen fuhr der Bus nun endlich los,
mit dem Wunsch uns fielen viele Frauen in den Schoss.
Doch das war ein Satz mit X,
daraus wurde nix.

Nun konzentrieren wir uns auf den Sport,
doch da waren wir auch kaum besser als ein Kinderhort.
Aufwärmen mit Relaxen und Schlafen,
führte zu zwei Wechselstrafen.

Der Spieltrainer Sami Schüller,
war wirklich echt der Knüller,
bis dieser sich verletzte,
deshalb wurden wir beinahe letzte.

Um uns in der Pause vor Langeweile zu schützen,
fingen wir an uns anzusprützen.
Das fanden nicht ganz alle lässig,
und wurden hässig.

Die Ballstaffette war fatal,
wir machten 12 Fehler im Total.
Beim 1000-Meter-Lauf hatten wir ein gutes Gewissen,
dennoch haben wir verschissen.

Beim Kugelstossen mit der Schönen,
fingen die Turner an zu Stöhnen.
Beim Bauen des Lagers in den Schranken,
konnten wir Gebrautes tanken.

Die Party darauf blieb im Rahmen,
niemand pflanzte seinen Samen.

In der Nacht darauf wollte einer lieber kotzen,
als beim Saufen aufhören zu klotzen.

Der Morgen war dennoch schwer,
zur Linderung des Katers – musste Bier her!

Am Zugersee,
endete die Odyssee.

Schön war es gewesen,
zum Glück auf fremde Spesen!