Turnfest Gossau 2012

  • News Datum: 30.06.12
  • Author: admin

„Morgenstund hat Gold im Mund" musste sich unser technischer Leiter gedacht haben, als er sich die Besammlungszeit für das Turnfest in Gossau ausgedacht hatte. Dementsprechend waren viele Gesichter vom fehlenden Schlaf sichtbar gezeichnet. Es konnte wieder einmal pünktlich gestartet werden, dank sei der Reiseberichtregel.

In Gossau angekommen splittete sich die Gruppe bereits zum ersten Mal. Die Kugelstösser, die Geräteturner und die Unihockeyspieler gingen Ihres Weges, wobei anzumerken ist, dass die Kugelstösser und die Turner sich nach einer halben Stunde bereits wieder vereinen konnten(was für ein guter Orientierungssinn der Kugelstösser). So starteten die Stösser in den Wettkampf. Höchstleistungen konnte Daniel Brunner verzeichnen, der die Kugel über 16 Meter stiess. Programmpunkt zwei und drei begannen zeitgleich. Die Gerätekombi konnte sich für „Guntershausener" Verhältnisse sehen lassen, ein herzliches Dankeschön fürs Einstudieren an die Damen des Vereins . Im Weitsprung sah man sowohl Licht sowie auch Schatten. Das gleiche gilt auch für die beiden Unihockeymannschaften. Die Mannschaft mit dem höheren Altersschnitt konnte sich wieder einmal beweisen und sicherte sich den dritten Platz des Turniers und bewies damit, dass sie noch die unangefochten Nummer 1 des Vereins sind. (Gratulation) Durch das frühe Ausscheiden der jungen Mannschaft konnte man sich dafür über 8 Stunden beraten an was es wohl gelegen haben musste.
Das gewohnte aussergewöhnliche Abschneiden der Damen liess unser dreiteiliger Sektionswettkampf nicht zum Abschiffer werden. Der TSV Gntershausen durfte dank den Damen sogar eine Turnfestsieg feiern, nämlich im 1-teiligen Sektionswettkampf Aerobic.

Bericht: Lukas Sennhauser