Turnfest Stammheim

  • News Datum: 30.08.15
  • Author: admin

Ausnahmsweise konnten wir mal ausgeschlafen an ein Turnfest reisen. Besammlung war am Samstag, 6. Juni um 14:00 Uhr in der Turnhalle Guntershausen.

Der Regel nach muss der Letzte Turner, der am ausgemachten Ort erscheint den Reisebericht schreiben. Doch da ich etwas  Mitleid mit meinem Lieblingscousin hatte, fasste ich mir ein Herz und schreibe nun den Bericht.

Also, bereits um 13:55 waren alle Turner anwesend. Wir übten in der Turnhalle nochmals kurz die Schläge für den Goba Fachtest und fuhren dann anschliessend alle irgendwie verstreut nach Stammheim, da nicht alle Ihre Bikinis dabei hatten. Wie abgemacht, kamen wir aber alle gleichzeitig in Stammheim an.

Bei strahlendem Sonnenschein und dem bisher heissesten Tag des Jahres stellten wir unsere Pavillons und Zelte auf. Da wir unseren Wettkampf erst am Sonntag hatten, gönnten wir uns dann auch die ersten paar Bierchen. Sogar die angekündigte Regenfront zog schadlos am Turnfest vorbei. Der einzige Dämpfer war, dass unserer lieber Präsi den freien Platz neben unseren Zelten lieber für einen Traktor als für die hübschen Turnerinnen von nebenan frei hielt J

Lukas, der sein Debut als Oberturner feierte, liess sich nicht lumpen und hatte sich was ganz Spezielles aus gedacht. Jeder Turner durfte eine Challenge für den Festabend auf einen Zettel schreiben. Die Zettel wurden dann gemischt. Anschliessend zog jeder Turner einen Zettel und bekam so seine individuelle Mission für den Abend. Ob es nun an der Challenge oder dem super organisierten Turnfest lag weiss ich nicht. Auf jeden Fall hatten wir riesig viel Spass und feierten bis in die Morgenstunden hinein. Nun leider ist das Feiern noch immer keine offizielle Disziplin am Turnfest und so mussten wir dann auch früh am Morgen wieder aus unseren Zelten kriechen.

Um langsam wieder auf Touren zu kommen, gingen wir in die nahgelegene Badi um uns etwas abzukühlen. Anschliessend brachen wir unser Zeltlager ab und machten uns auf den Weg Richtung Wettkampfgelände.

Luki fand die richtigen Worte und konnte uns so optimal auf den Wettkampf fokussieren. Wir spielten uns gut ein und waren so konzentriert wie wohl noch nie an einem Turnfest. Als erste Disziplin stand Goba auf dem Programm. Mit der Note von 8.75 konnten wir sicher zufrieden sein. In unserer Lieblingsdisziplin, dem Beach Ball, reichte es für die gute Note 9.29. Ein bisschen enttäuscht waren wir trotzdem, da es im Training doch immer besser lief. Mit der Gesamtnote 8.93 reichte es uns am Schluss für den guten 10. Rang von 34 angetretenen TV’s.

Von (Michael Müller) MiMü am 13. Juni 2015